Noch Fragen zur PHYSIOTHERAPIE bei SPRUNGKRAFT?

Nachfolgend finden Sie eine Liste mit den wichtigsten Fragen & Antworten zur Physiotherapie (Bitte anklicken!):

 

Wie lautet die SPRUNGKRAFT - Praxisanschrift und wo kann ich Termine machen?

SPRUNGKRAFT Gesundheitstraining & Physiotherapie

PRIVATPRAXIS für PHYSIOTHERAPIE

Birgit Kienle

Dürerstr. 45a

50226 Frechen

Parkmöglichkeiten sind vorhanden!

 

Terminvereinbarung unter:

  • phone 02234-9599832
  • info@sprungkraft-koeln.de
Was macht eine Physiotherapeutin?

Was macht eine Physiotherapeutin?

Mit dieser Frage bin ich immer wieder konfrontiert. Ich bin erstaunt, wie wenig Menschen von der oft erfolgreichen Arbeit gut ausgebildeter Physiotherapeuten wissen. Deshalb versuche ich, Ihnen kurz zu umreißen, was meine Arbeit als Physiotherapeutin ausmacht.

 

Wie ist die Zusammenarbeit von Arzt und Physiotherapeut?

Der Gang zum Arzt ist eine notwendige Voraussetzung und die ärztl. Verordnung ist die gesetzliche Grundlage für die Physiotherapie. Aufgrund der ärztl. Diagnose kann ich Sie zielgerichtet befunden und therapieren. Gerne erhalten Ärzte bei Interesse und Anforderung Informationen des aktuellen Therapiestandes. Ich behandele bei Schmerzen, Bewegungseinschränkungen aller Gelenke, Kraftverlust, Gleichgewichtsprobleme, akute Verletzungen von Schulter, Ellbogen, Fuß, Knie, Hüfte, Rücken, Kiefer und anderer Gelenke sowie den dazugehörigen Muskeln und Faszien. Ob Erwachsener, Jugendlicher, ob Sportler, Büromensch oder nur Betroffener, ob vor/nach/direkt vor oder zur Vermeidung einer Operation oder präventiver Vorsorge, ob akute Verletzungen oder chronisches Leiden vorliegen - mit Physiotherapie ist Vieles konservativ therapierbar oder präventiv behandelbar! Manchmal ist eine parallele Behandlung (Injektionen, Manipulationen) durch Ihren Arzt notwendig und zielführend. 

 

Wann beginnt Physiotherapie?

Wenn der Alltag oder Sport nur noch mit großen Schmerzen oder Einschränkungen machbar ist - kann Physiotherapie die Therapie der Wahl sein - ganz ohne Nebenwirkungen!

Mit ihrer ärztlichen Diagnose und der Verordnung Ihres Arztes darf ich Sie behandeln. Warten Sie nicht zu lange mit der Behandlung Ihrer Beschwerden, um eine Chronifizierung zu vermeiden.

 

Was ist ein physiotherapeutischer Befund?

Das Gelenk oder die Körperregion, die Probleme bereiten, werden von mir ganzheitlich befundet, indem ich Sie als Patienten zu vorliegenden Beschwerden befrage. Es werden physiotherapeutische Tests der Gelenke, Muskeln und Nerven durchgeführt und dokumentiert

 

Was erwartet Sie als Patienten in der Physiotherapie?

Auf der Grundlage der Diagnose des Arztes und der Patientenanamnese und des physiotherapeutischen Befundes behandele ich meine Patienten. Mittels anatomischer Modelle versuche ich Sie als Patienten aufzuklären und Fragen zur Diagnose zu beantworten. So erfahren Sie, was ggf. wohl das Problem der Beschwerden sein könnte und erhalten das  Wissen über Körper und Funktion sowie Möglichkeiten der Physiotherapie.

 

Je nach Befund wende ich verschiedene Therapieformen und Techniken an, die ich durch spezielle Fortbildungen, teils über viele Jahre erfolgreich absolviert habe. Sie sind zur Abrechnung der vom Arzt verordneter Leistungen (wie z.B. Manuelle Therapie, Manuelle Lymphdrainage, PNF, KG-Gerät) ein absolutes Muss. Des Weiteren gibt es Therapien neben der herkömmlichen Krankengymnastik und physikalischen Therapie, in denen ich ausgebildet bin und die ebenfalls in der Therapie individuell Anwendung finden. Hinzu kommt, dass ich als Dipl.-Sportlehrerin mein Wissen um die versch. Sportarten in den Behandlungsprozess einfließen lasse, um Patienten wieder in "Bewegung" oder zurück in Beruf und Sport zu bringen.

 

Wichtige zertifizierte Therapien, in denen ich mich in den letzten Jahrzehnten für eine qualitätsorientierte Behandlung  fortgebildet habe:

  • Manuelle Therapie (342 Std. und Prüfung)
  • Manuelle Lymphdrainage (180 Std. und Prüfung)
  • Craniomandibuläre Therapie / Kiefergelenksbehandlung (96 Std. und Prüfung)
  • Propriozeptive neuromuskuläre Therapie (150 Std. und Prüfung)
  • KG-Gerät - Funtkionelles Training mit und ohne Geräte (125 Std. und Prüfung)
  • Skoliose n. Katharina Schroth (140 Std. und Prüfung)
  • Ostopathische Fortbildungen im Bereich ISG, LWS, BWS und Cranio (IAO)
  • Kopfschmerz und Migräne
  • KinesioTaping
  • Rückenschlullehrer- und Osteoporoselehrerin (120 Std.)
  • Aquafitness-Instructor
  • ...

Wann hilft Physiotherapie?

Physiotherapie hilft Menschen mit orthopädisch-traumatologischen Diagnosen, die ihren Alltag, ihren Beruf oder ihren Sport nicht mehr schmerzfrei und mit voller Leistung ausüben können. Da ihnen aufgrund von Fehlbelastung, Überanstrengung, Verletzung oder Operation die Gelenke, Muskeln oder Sehnen schmerzen bzw. sie nicht mehr "funktionieren", ist Physiotherapie/Manuelle Therapie und Krankengymnastik die Therapie der ersten Wahl.

Stehen Sie kurz vor einer Operation, dann ist ein prae-operatives Vorgehen sehr erfolgreich für die Genesung danach. Sie erlenen Prophylaxen, um die gefürchteten Nebenwirkungen einer Operation (Thrombose, Lungenentzündung, Dekubitus) positiv zu beeinflussen.

 

Was ist zu tun?

Sie sollten Ihren Arzt auf Physiotherapie ansprechen. Mit der ärztlichen Verordnung wie z.B. "Manuelle Therapie und Krankengymnastik" wird zunächst der konservativen Weg einschlagen. Sie werden selbst aktiv und erleben, wie sich Beschwerden mit der Physiotherapie und Ihrem Einsatz nach und nach verringern bzw. ganz verschwindenn können.

 

Was ist der Patientenanteil?

Patienten sind häufig selbst für Ihren Heilungsprozess verantwortlich und es ist erstaunlich, welche Heilungsergebnisse Sie durch bewußtes Training / Handeln im Alltag sowie ein Umdenken erreichen können!

Sie müssen sich Zeit (ca. 1-2 pro Woche) für die Behandlung (i.d.R. 30-45 Min.) nehmen und sich ein Ziel setzen, was zu verbessern ist. Entsprechend der physiotherapeutischen Übungen, die ich mit Ihnen entwickle, ist es notwendig, dass Sie selbst aktiv werden und bleiben.

 

Sie werden sehen, Physiotherapie lohnt sich - auch wenn der Eigenanteil für die Physiotherapie manchmal größer als gedacht ist!

Was benötige ich für die erste physiotherapeutischen Behandlungseinheit?

Sie benötigen:

  1. Ärztliche Verordnung
  2. Ärztliche Befunde
  3. Sportliche Kleidung
  4. großes Badehandtuch
  5. Sport- oder Stoppersocken (bitte nicht barfuß)

Der 1. Termin umfasst einen ausgiebigen physiotherapeutischen Befund im Gespräch mit Ihnen als Patient unter Berücksichtigung der ärztlichen Befunde und Diagnose. Palpation, objektive Tests und die Therapieplanung sowie Ihre Patientenziele und Ihr beruflicher und sportlicher Alltag werden eingehend in der weiteren Therapieplanung betrachtet. In der 2. Behandlungseinheit beginnt die Therapie, die Alltagsberatung und die Trainingsberatung/Übungen für zu Hause und den beruflichen Alltag.

 

Wie lange dauert eine Behandlungseinheit?

Eine Behandlungseinheit dauert in der Regel - je nach Verordnung - ca. 25-55 Minuten.

 

Wie sind die Regelungen aufgrund der aktuellen Covid19-Lage?

Hinweise und Regelungen aufgrund der aktuellen Covid19-Lage:

  • Zum Eintritt in die Praxis und in der Einzeltherapie sollte ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
  • Der Mundschutz darf zum Training im großen Behandlungsraum abgelegt werden.
  • Es werden nach jedem Patienten die Räume, die Behandlungsbank und Handgriffe desinfiziert, so dass zwischen allen Patienten ausreichend Abstand erforderlich ist.
  • Damit sich die Patienten möglichst nicht in den Räumen begegnen, bitte ich um pünktliche Einhaltung der Termine und nach Möglichkeit auf Verzicht von Begleitpersonen.
  • Nach § 16 Absatz 2 Satz 3 Infektionsschutzgesetz sind wir dazu verpflichtet, nach Anforderung der zuständigen Gesundheitsbehörden, die Kontaktdaten an diese zu übermitteln, damit eine etwaig vorhandene Infektionskette nachvollzogen werden kann. Hierzu wird das Einverständnis der Teilnehmer abgefragt.
Welche PHYSIOTHERAPIE - Leistungen kann ich bei SPRUNGKRAFT erwarten?

Leistungsspektrum für Selbstzahler und Privatversicherte:

 

Manuelle Therapie* aller schmerzhaften Gelenke

Manuelle Lymphdrainage* nach OP und Verletzung

MedicalTaping* für den Sport und Alltag

PNF* bei neurologischen Erkrankungen

Medizin. Gerätetraining* zum Kraftaufbau versch. Muskeln

Krankengymnastik zur funktionellen Kräftigung und Mobilisation und Dehnung

Wärme- und Kältetherapie zur Entspannung und Schmerzlinderung

Massage bei Faszienverklebungen und Muskelverspannungen

Kiefergelenksbehandlung bei Schmerzen und Verspannungen der Kaumuskulatur

Kraniosacrale Behandlung* bei Tinnitus, Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Unruhe oder chron. Mittelohrentzündungen

Skoliosetherapie* nach L. Schroth

Fußreflexzonentherapie* zur Befundung, Regeneration und Entspannung

Hausbesuche (auf Anfrage!)

 

*Die Therapeutin verfügt neben Ihrer Ausbildung zur Physiotherapeutin und Dipl.-Sportlehrerin 

über spez. Weiterbildungs-Zertifikate, die zur Abgabe dieser Leistungen verpflichtend sind!

Was mache ich, wenn ich an einer Physiotherapieeinheit nicht teilnehmen kann?

Termine sind spätestens 24 Stunden vorher abzusagen. Termine am 1. Werktag nach einem Wochenende oder einem Feiertag müssen spätestens bis 15 Uhr des letzten Werktags vor dem entsprechenden Wochenende oder Feiertag abgesagt werden. Wird die Absagefrist nicht eingehalten, wird der Termin in voller Höhe berechnet. Der Patient wird gebeten pünktlich zu erscheinen. Termine, die aufgrund einer Verspätung durch den Patienten nicht pünktlich eingehalten werden können, werden entsprechend der versäumten Zeit, gekürzt.

Kann ich mich vor Ort umziehen?

Alle Patienten können sich im Behandlungsraum umziehen, einige Patienten kommen bereits in Trainingskleidung. Bitte keine Straßenschuhe für das Training verwenden.

 

Praxis - Bilder